ebbers-art, Kunst
Kommentare 1

Zentai – II

zentai-II V.160309

Entwurf für „zentai II V.160309“
Acryl, Marker und Tinte auf Papier
22,5 x 29,7 cm, 2009

Ein Zentai (jap. 全タイ, von Zenshin Tights (全身タイツ, Zenshin taitsu, dt. „Ganzkörper-Enganliegendes“) ist ein sehr enganliegender Ganzkörperanzug, der auch Kopf, Hände und Füße umfasst. Zentais bestehen meistens aus dehnbaren Materialien wie Nylon oder Elastan, Mikrofasern, Lycra, Baumwolle, Wolle oder anderen Stoffen. Anzüge, die den Kopf nicht umhüllen werden als Catsuit bezeichnet.

Zentais finden unter anderem Verwendung in Theater und Ballett. Die minimalistische und oft einfarbige Bekleidung soll die Persönlichkeit und Gestalt des Darstellers in den Hintergrund treten lassen, um so die Rolle oder den Tanz an sich hervorzuheben. Traditionelle japanische bunraku-Puppenspieler tragen enganliegende, schwarze Zentais, um vor dem schwarzen Hintergrund „unsichtbar“ zu werden und damit die Illusion der sich bewegenden Puppen zu verstärken. Ähnliche Anzüge können in der Bild- und Filmtechnik dazu dienen, Personen ganz oder teilweise über Farbersetzungsverfahren „unsichtbar“ zu machen („Bluescreen-Technik“ mit umgekehrter Wirkung).

Im Gegensatz dazu tragen Artisten häufig bunte oder gemusterte Zentais, um Muskeln und den Körperbau möglichst sichtbar zu modellieren. In der Cosplay-Szene finden Zentais Verwendung, um einen Charakter möglichst originalgetreu darzustellen.

(Quelle: Wikipedia)

1 Kommentare

  1. Hallo Kurti
    Meine Seite ist fertig,und fängt jetzt an zu wachsen.Würde gerne einen Link auf deine sachen
    reinsetzen sag mir Bescheid ob du was dagegn hast lG.Ebi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *